DA LOAM – Kunst- und Keramikstudio

DA LOAM – Kunst- und Keramikstudio
Selma Etareri
Mariahilferstraße 11
8020 Graz
Tel +43 650 2812222
Mail office@selma-keramik.at
www.selma-keramik.at

Beim Handwerk geht es darum, dass sich die Leute was Schönes ins Haus holen!“

Selma Etareri, selbstständige Keramikkünstlerin

WIE ALLES BEGANN
Selma entstammt einer Künstlerfamilie aus Bad Hofgastein, der Vater war Bildhauer, Drechsler und Tischler. Schon als kleines Kind verbrachte sie viel Zeit in der väterlichen Werkstatt. „Ich war ein Küchen-Flüchtling, meine Mutter und der Haushalt waren ein permanenter Flucht- und Versteckens-Grund“.

Selma hat schon als Kind begonnen mit Keramik zu arbeiten. Sie absolvierte zuerst die 4-jährige Keramikfachschule in Stoob und begann dann die Meisterklasse in Graz zu besuchen bis zur Geburt ihres ersten Kindes. Seit Anfang der 90er-Jahre ist Selma als selbstständige Künstlerin und Performerin tätig. Das in der Mariahilferstraße 11 beheimatete Kunst- und Keramikstudio DA LOAM gründete sie im Jahr 2005. Zu Beginn hat sie vor allem getöpfert und große Gefäße und Figuren gebaut. Sie arbeitet als Künstlerin spartenübergreifend und interdisziplinär.

DAS KERAMIKHANDWERK – EIN GEDIEGENES HANDWERK MIT LANGER TRADITION
Beim Keramikhandwerk handelt es sich um ein gediegenes Handwerk, das man wirklich von der Pike auf lernen muss, um es zu können“. Selma macht alles selber, nur in Stoßzeiten hat sie ihre HelferInnen, die sie zum Beispiel beim Schleifen der Formen unterstützen. Beim Bauen der Formen, dem Ausgießen, Glasieren und Bemalen muss Selma selbst Hand anlegen, sonst wird das Ergebnis ein anderes. Noch intensiver ist dies beim Töpfern. Gerade beim Töpfern spürt man die Persönlichkeit der Hand, die es macht. Ebenso beim Modellieren.

Die ganze Geschichte könnt ihr hier lesen

In ihrem Onlineshop gibt es Selmas Produkte jetzt auch virtuell zu erstehen. Einfach mal reinschmökern www.selma-keramik.at/shop/

Interview: Maria Reiner & Karina Brünner; Text: Alia Bandhauer; Fotos: Maria Reiner & Karina Brünner; Lektorat: Textstudio Graz